Módszertani előadás
Nyelviskolai és felsőoktatásban tanító némettanárok részére

 

Ötletek és fortélyok a német nyelv tanításához

 


Május 30.

kedd 10.00-tól 11.30-ig

Landeskunde: extra oder integrativ?

 

Landeskunde im DaF-Unterricht soll Informationen über Land und Leute vermitteln und dadurch Interesse an der Sprache wecken sowie die Motivation der Lernenden erhöhen. Sie soll aber gleichzeitig auch Anlässe für sprachliches Handeln liefern. Aber wie? Die Ansätze der Landeskunde sind von Lehrwerk zu Lehrwerk verschieden. Sollte ein Lehrwerk extra Inhalte zu Landeskunde anbieten, d.h. die wichtigsten Daten und Fakten über die deutschsprachigen Länder vermitteln wie der kognitive Ansatz das empfiehlt oder sollte es lieber Landeskunde in den Themen integriert, als Teil der alltäglichen Kommunikation präsentieren, wie es von der kommunikativen Didaktik vorgeschlagen wird? Oder sind doch die Lehrwerke mit dem interkulturellen Ansatz zu bevorzugen, nach dem die Landeskunde vor allem zum Verständnis und Vergleich der deutschsprachigen und der eigenen Kultur beitragen soll?

 

Und was ist, wenn Lehrern und Lernern alle drei Ansätze gleich wichtig sind?

 

Wie ein Lehrwerk landeskundliche Inhalte in die Lektionen integrieren und die klassischen D-A-CH- Themen auch noch extra anbieten kann – und das auch mit Einbeziehung interkultureller Aspekte – wird im Workshop am Beispiel des neuen Klett-Lehrwerks DaF leicht gezeigt. Die Teilnehmer bekommen dabei nicht nur eine kleine Kostprobe vom kunterbunten Landeskundeangebot von DaF leicht, sondern lernen auch das Konzept und den Aufbau des Lehrwerks kennen.

 

Előadó: dr. Kóczián Nóra

 


Helyszín

Budapesti Fazekas Mihály Gyakorló Általános Iskola és Gimnázium

III. emelet színházterem

(1082 Budapest, Horváth Mihály tér 8.)

 


Jelentkezési határidő: 2017. május 25.

 

Jelentkezés

A jelentkezési űrlap kitöltéséhez kattintson ide!